Der Hautarzt rät

Die nützlichen Seiten für Betroffene und an Schuppenflechte Interessierte

Neu und wichtigHäufige FragenDer Hautarzt rätLinks - PSO im WebImpressum

Kortison ausschleichen?

"Ich bin 32 Jahre alt und leide zirka seit zwanzig Jahren an Psoriasis im Gesicht und auf der Kopfhaut. Ich war schon bei zwölf verschiedenen Hautärzten und habe schon verschiedene Therapien, z.B. UV-Bäder und Salben gemacht, aber sie wirkten fast alle nicht. Das einzige was mir hilft ist eine Kortisonbehandlung, die ich auch seit zirka zwanzig Jahren nehme. Meine Haut ist durch die Salbe schon dünner geworden. Was kann ich tun, um die Kortisonsalbe abzusetzen?"

 

Prof. Dr. Augustin: "Unter den äußerlich anzuwendenden Wirkstoffen ist Kortison tatsächlich einer der wenigen, mit denen fast immer gute Besserungen oder Abheilungen der Schuppenflechte erreicht werden können. Die Nachteile der Kortison-Dauertherapie, sind aber bekannt, darunter auch die Ausdünnung der Haut, über die Sie berichten. Es ist daher in der Tat sinnvoll, die Cortison-Behandlung nur zeitweise einzusetzen und sich nach anderen Behandlungsmöglichkeiten umzusehen. Als Alternativen zur Kortisonbehandlung haben sich in den letzten Jahren weitere äußerlich anzuwendende Wirkstoffe ergeben, z.B. die Vitamin-D-Abkömmlinge. Ein Versuch mit diesen ist ratsam. Die Kortison-Behandlung muss wahrscheinlich eher langsam abgesetzt werden, damit kein Wiederaufflammen erfolgt, also zum Beispiel nur noch jeden zweiten Tag oder dreimal wöchentlich, bis es ganz durch andere Wirkstoffe und/ oder Pflegemittel ersetzt wird. Je nach Hauttyp kann auch die UV-Therapie mit Zusätzen (z.B. PUVA) stabilisierende Effekte auf die Haut haben. Sollten äußerliche Maßnahmen nicht ausreichen, so sind innerlich anzuwendende Medikamente in Betracht zu ziehen, z.B. Cyclosporin A, Retinoide oder Fumarsäure-Ester. Ein erfahrener Hautarzt sollte Ihnen bei der Umstellung helfen."

 

>> Übersicht: Der Hautarzt rät

 

   

Anzeigen Kostenloses Probeheft PSO aktuell

    Zur Hauptseite

Powered by rapro-design