Häufige Fragen

Die nützlichen Seiten für Betroffene und an Schuppenflechte Interessierte

Neu und wichtigHäufige FragenDer Hautarzt rätLinks - PSO im WebImpressum

Algen-Tabletten

Von Bekannten habe ich gehört, dass eine Behandlung mit Meeresalgen auch bei Schuppenflechte sehr erfolgreich ist. Die Tabletten sind allerdings ziemlich teuer, so dass ich gern wüsste, ob sich ein Versuch lohnt.

 

Die Blaualge Spirulina platensis wird schon länger in zahlreichen Produkten angeboten. Sie enthält 60 bis 70 Prozent pflanzliches Eiweiß, außerdem Mineralstoffe wie Calcium, Magnesium sowie Zink und andere Spurenelemente, Vorstufen von Vitamin A (Karotinoide), Vitamin-B-Komplex, Vitamin E und ungesättigte Fettsäuren. Demnach handelt es sich um eines der vielen Mittel, welche die Nahrung ergänzen sollen. Denn in dieser, so wird von interessierter Seite behauptet, seien  einerseits weniger lebenswichtige Substanzen, andererseits würden davon infolge Stress, Umweltbelastung etc. größere Mengen gebraucht. Für einen allgemeinen Mangel gibt es aber keine Belege. Von seltenen Ausnahmen abgesehen, kann der Bedarf durch eine abwechslungsreiche Mischkost mit viel frischem Gemüse und Fisch bestens gedeckt werden. Für die mit dem Etikett „orthomolekulare Medizin“ empfohlene Zufuhr hoch dosierter „Mikronährstoffe“ wurden bei Psoriasis keine nachprüfbaren Heilwirkungen bekannt. Die teueren Extraportionen sind bestenfalls unnötig, können jedoch mitunter sogar gefährlich werden, warnt ein Report in PSO aktuell 3/2003, S. 20-22

 

Einzelberichte von Patienten, deren Haut durch Einnahme der Algen-Tabletten abgeheilt sei, sagen wenig aus. Gleichzeitig können andere Faktoren, etwa klimatische Bedingungen, Veränderungen in Familie oder Beruf einen günstigen Einfluss gehabt haben. Zudem ist die Erwartung, dass eine aus eigener Tasche bezahlte Alternativtherapie mit dem „Natur-Lebensmittel“ (Werbeslogan) etwas Gutes bewirkt, als heilsam im Sinne des Placebo-Effektes zu berücksichtigen. Das gewährleistet allerdings weder in diesen Fällen einen wiederholbaren Erfolg, noch können andere Betroffene mit ähnlicher Wirksamkeit rechnen. Für die medizinisch anerkannten Behandlungsformen ist der Nutzen zwar auch nicht hundertprozentig garantiert, doch immerhin mehr oder weniger wahrscheinlich gemacht durch klinische Studien und deren Bestätigung in der täglichen Praxis.

 

>> Übersicht

 

   

Anzeigen

    Zur Hauptseite

Powered by rapro-design